+++  23.11.2019 AOK Handballabzeichen  +++     
     +++  29.10.2019 Freudensprünge fürs Herz  +++     
     +++  26.09.2019 Schlaue Köpfe tragen Helm  +++     
     +++  23.09.2019 Strücklinger Stars in der Manege  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Mathe Werkstatt (07.05.2015)

Die Marienschule in Strücklingen bietet mit dem Kindergarten St. Georg für Schüler eine Mathe-Werkstatt an. Durch praktisches Lernen soll der Nachwuchs gefördert werden – und zwar nicht nur in Mathematik.

Strücklingen - Matteo greift nach einem Holzklötzchen, das auf dem Tisch vor ihm liegt. Er schiebt es zwischen weitere Bauteile aus Holz, die er zuvor aufgestellt und zusammengesetzt hat. Sein Blick richtet sich immer wieder auf eine Abbildung in einem Heftchen. Nein, das passt so nicht. Matteo nimmt das Klötzchen wieder raus, schiebt es weiter nach links. Wieder schaut er auf die Abbildung. Geschafft: Sein Werk gleicht der aufgezeichneten Vorgabe im Heftchen.

Wie auch viele andere Jungen und Mädchen probiert er sich an verschiedenen Stationen der Mathe-Werkstatt aus, die derzeit in der Marienschule in Strücklingen aufgebaut ist. Auch Kinder des Kindergartens St. Georg kommen in den kommenden 14 Tagen vorbei, um die Mathe-Werkstatt zu nutzen. Danach wird sie wieder an das Niedersächsische Institut für Bildung und Erziehung zurückgegeben. Entwickelt wurde das Projekt von der Universität in Vechta. Der Nachwuchs soll in den kommenden Tagen knifflige Aufgaben lösen, Geschick beweisen und basteln. „Wir fördern damit auf spielerische Weise das logische Denken der Schüler. Außerdem sollen sie positive Erfahrungen mit der Mathematik und dem Lernen machen“, sagt Susanne Jakobi, Leiterin des Kindergarten St. Georg.

Zum anderen lernen die Kinder aus der Kita bereits das Leben in der Schule kennen. „So gewöhnen sich die Jungen und Mädchen leichter an die Zeit in der Schule“, sagt Jakobi. Auch das Selbstbewusstsein werde gefördert. „Wenn die Kinder Aufgaben erfolgreich lösen, werden sie in ihrer Persönlichkeit gestärkt“, so die Leiterin.

 

Von Dennis Tirrel

 

Knifflige Spiele bringen junge Köpfe zum Rauchen

[alle Schnappschüsse anzeigen]