+++  23.11.2019 AOK Handballabzeichen  +++     
     +++  29.10.2019 Freudensprünge fürs Herz  +++     
     +++  26.09.2019 Schlaue Köpfe tragen Helm  +++     
     +++  23.09.2019 Strücklinger Stars in der Manege  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Zirkus-Projekt 2014 (02.07.2014)

„Kommt mit uns in die bunte Zirkuswelt“, sangen lautstark 43 Viertklässler der Marienschule in Strücklingen am Sonnabendnachmittag in der Sporthalle und luden die Besucher mit ihrem Zirkuslied in die Welt des großen Zirkus ein. Akrobaten, Jongleure und Clowns begeisterten vor vollem Haus.

Ein Jahr lang hatten die Schüler an diesem Präventions-Projekt geprobt. Am Wochenende gab es das große Finale mit der Aufführung für das Lehrerkollegium, für Eltern, Geschwister, Großeltern, viele Freunde und Bekannte.

Schulleiterin Hanneliese Schulte hieß die Besucher willkommen. „Zirkus gegen Sucht“, ist ein im Jahre 2002 aufgenommenes Projekt, das von der Edith-Stein-Stiftung initiiert und unterstützt wird. Es werde an der Marienschule alljährlich erfolgreich praktiziert, informierte die Schulleiterin. Auch in künftigen Jahren werde es das Projekt geben, denn dieses Finale bedeute nicht das Ende. Mit dem Projekt werde die soziale Kompetenz der Kinder gestärkt, ihr Selbstbewusstsein werde gefördert und „Außenseiter“ würden integriert, freute sich die Schulleiterin.

Beim Zirkus „JEKAMIMA“ (Jeder kann mit machen) gibt es für jeden der Schüler eine Aufgabe – ganz nach seinen Fähigkeiten. Mit viel Mühe und Spaß haben die Schüler an dem Projekt gearbeitet – und das nicht nur während der Unterrichtsstunden, sondern auch in ihrer Freizeit.

Die Zirkusshow-Nummern reichten von tollkühnen Wave-Board-Kunststücken über verschiedenste Jonglagen und tolle Seilspringkünste bis hin zu spaßigen Clowns-Einlagen und Tellerakrobatik-Nummern. Andere Kinder zeigten Sprünge mit Drehungen und Rollen, Kunststücke mit Devilsticks oder begeisterten mit ihren Diabolos und Stelzen.

Und weil die Marienschule Strücklingen eine der wenigen Schulen ist, die dieses Projekt seit zwölf Jahren jährlich erfolgreich an die nachfolgenden Schüler weitergibt, sind die Schüler an diesem Freitag, 4. Juli, ins Cloppenburger Stadion zum Cloppenburger Grundschultag eingeladen, ihre Kunststücke vor riesigem Publikum aufzuführen.

Das Publikum dankte den kleinen Künstlern mit tosendem Applaus. Nach der Zirkusshow ging es zum Schulfest der gegenüberliegenden Marienschule. Hier warteten unter dem Motto „Rund um Europa“ bereits zahlreiche Spiele und Wettbewerbe auf die Jungen und Mädchen. Die Erwachsenen trafen sich bei Kaffee und Kuchen oder Bratwurst und gekühlten Getränken zum Plausch oder schauten sich die zahlreichen Ausstellungen rund um Europa an, die ihre Kinder am 9. Mai zum Europatag gefertigt hatten.

Schulleiterin Schulte freute sich ganz besonders, dass die Marienschule am 14. Juli in Hannover als eine der ganz wenigen Grundschulen Niedersachsens die Zertifizierung als Europaschule verliehen bekommt.

 

von Wilhelm Hellmann

[alle Schnappschüsse anzeigen]