Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sportfreundliche Schule (06.12.2014)

Von Wolfgang Behrends

Die Strücklinger Grundschule erhält Zertifikat für Engagement in der Bewegungsförderung. Mit einem bunten Turnprogramm feierten die Kinder die Würdigung durch das Land.

Strücklingen - Stolz recken die Jungen und Mädchen der Marienschule Strücklingen die Arme hoch. Ihre Grundschule wurde gerade mit dem Zertifikat „Sportfreundliche Schule“ prämiert. Ulrike Rieger, Sportfachberaterin des Landkreises Cloppenburg von der Niedersächsischen Landesschulbehörde überreichte am Freitag in der Turnhalle die dazugehörige Plakette an Schulleiterin Monika Olling und Sportobfrau Simone Waldau. Die Auszeichnung wird vom Land Niedersachsen für hervorragende Leistungen und besonderes Engagement in der Bewegungsförderung vergeben.

„Bewegung und Sport haben sei uns eine besondere Bedeutung“, sagte Olling in ihrer Rede zur Übergabe des Zertifikats. Besonders „sportfreundlich“ sei die Marienschule nicht nur, weil es für alle Kinder mindestens zwei Stunden in der Woche Sportunterricht – in der dritten Klasse zudem Schwimmunterricht – gebe. Zahlreiche Zusatzaktionen wie tägliche Sport-AGs, Bundesjugendspiele, Sportabzeichen, Sponsorenläufe, ein Sport- und Spielefest im Herbst sorgten zusätzlich dafür, dass die Grundschüler genügend Bewegung haben.

Den praktischen Beweis dafür, dass die Marienschüler echte Sportfreunde sind, traten die Viertklässler des Zirkusprojekts an. Mit Balancebrettern, Seilspring-Tricks, Jonglage, Stelzenlauf und Sprungbällen zeigten die Jungen und Mädchen zu passender Musik ihr Können. Seit zwölf Jahren richtet die Marienschule das Zirkusprojekt aus, das nicht nur sportliche Betätigung fördern, sondern auch zur Suchtprävention dienen soll.